Weihnachtssprüche

Weihnachten ist ein wundervolles Fest, welches seitens vieler Familien ganz groß aufgezogen wird – ganz egal, ob dies nun unter anderem die Montage der häuslichen Weihnachtsbeleuchtung, die Weihnachtsbäckerei, das Singen und Basteln mit Kindern, das Besuchen unterschiedlicher Advents- und Weihnachtsmärkte oder das Schreiben von Weihnachtskarten an weiter weg wohnende Familienmitglieder, Bekannte, Verwandte und Freunde betrifft! Letzteres bedarf oftmals ein wenig Kreativität und Einfallsreichtum – vor allem was die textuelle Gestaltung und Ausformulierung von Weihnachtsgrußkarten angeht. Wir von Weihnachten-und-Sprueche.de möchten Sie dabei gerne ein wenig unterstützen und Ihnen unter die Hände greifen: So präsentieren wir Ihnen eine große Auswahl besinnlicher Weihnachtssprüche der ganz besonderen Art und Weise! Kommen Sie mit uns mit und lassen Sie sich von uns in eine einzigartige Weihnachtswelt mit allerlei schönen Worten und Zeilen entführen…

Mit unseren Weihnachtssprüchen werden Ihre Weihnachtskarten zu etwas wahrlich Einzigartigem! Überraschen Sie Ihre Liebsten mit schönen, besinnlichen und liebevoll verfassten Versen – unsere Sprüche zu Weihnachten für allerlei Karten helfen Ihnen dabei!

Tipp: Sie können Ihre Weihnachtskarte ja noch zusätzlich mit ein paar persönlich verfassten Zeilen aufwerten und eindrucksvoll ergänzen. Das macht Ihre Weihnachtsgrüße noch personalisierter und verleiht ihnen einen großartigen sowie ausdrucksstarken Charakter…

Das könnte Sie auch interessieren: Weitere Weihnachtssprüche, Gedichte und Bilder auf unserer Partnerseite *Karins Adventskalender*.



Die Weihnachtsgans Tiefgefroren in der Truhe liegt die Gans aus Dänemark. Vorläufig lässt man in Ruhe sie in ihrem weißen Sarg. Ohne Kopf, Hals und Gekröse liegt sie neben dem Spinat. Ob sie wohl ein wenig böse ist, dass man sie schlachten tat? Oder ist es nur zu kalt ihr, man siehts an der Gänsehaut. Na, sie wird bestimmt nicht alt hier, morgen wird sie aufgetaut. Hm, welch Duft zieht aus dem Herde, durch die ganze Wohnung dann. Mach, dass gut der Braten werde – morgen kommt der Weihnachtsmann.

Heinz Erhardt

als Weihnachtskarte versenden


Denkt euch, ich habe das Christkind gesehen!
Es kam aus dem Walde, das Mützchen voll Schnee,
mit rotgefrorenem Näschen.
Die kleinen Hände taten ihm weh,
denn es trug einen Sack, der war gar schwer,
schleppte und
polterte hinter ihm her.
Was drin war, möchtet ihr wissen?
Ihr Naseweise, ihr Schelmenpack-
denkt ihr, er wäre offen, der Sack?
Zugebunden, bis oben hin!
Doch war gewiss etwas Schönes drin!
Es roch so nach Äpfeln und Nüssen!

Anne Ritter

als Weihnachtskarte versenden


Schneeweiße Weihnacht

Schnee fällt, der Winter ist da, so weiß seine Pracht,
und alles ist still, denn ganz nah ist die heilige Nacht.
Zugefroren der Teich,
vom Schnee sind die Straßen geräumt.
Schneeweiße Weihnacht, ein Traum, den wir Kinder geträumt.

Licht aus den Fenstern, die Nacht ist dunkel und klar.
Die Sterne sie funkeln ganz sacht, der Mond scheint so nah.
Alles Land weit und breit
blitzt und schimmert wie ein Edelstein.
Schneeweiße Weihnacht, ein Traum wird bald Wirklichkeit sein.

Spuren im Schnee überall, von Kindern gemacht.
Doch nun ist es still, denn im Stall ist ein Kindlein erwacht.
Es wird dunkel im Land,
die heilige Nacht ist nicht weit.
Schneeweiße Weihnacht, ein Traum wurde Wirklichkeit.

Bern Walf

als Weihnachtskarte versenden



Heil’ge Nacht, du sinkest nieder;
nieder wallen auch die Träume,
wie dein Mondlicht durch die Räume,
durch der Menschen stille Brust.
Die belauschen sie mit Lust;
Rufen, wenn der Tag erwacht:
Kehre wieder, heil’ge Nacht!
Holde Träume, kehret wieder!

Matthäus von Collin

als Weihnachtskarte versenden


Ich wünsche schöne Weihnachtstage,
das ist doch klar und ohne Frage.
Bei Tannenduft und Kerzenschein
möge alles friedlich und fröhlich sein!

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Schöne Lieder und manch warmes Wort,
tiefe Sehnsucht und ein ruhiger Ort.
Gedanken, die voll Liebe klingen,
Weihnachten möcht ich nur mit dir verbringen.

Verfasser unbekannt

Quelle: Weihnachtsspruch gefunden auf www.sprueche-wuensche-gruesse.de/weihnachten/weihnachtssprueche

als Weihnachtskarte versenden


Christkindlein, ich bitte dich:
Denk im Himmel auch an mich!
Teile deine Gaben aus,
bring mir recht viel Glück ins Haus!

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Weihnachten – Eine Zeit der Stille und Besinnung, bis jemand auf die Idee kam, dass Geschenke sein müssen.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden



Weihnacht: Nächte heller Kerzen und der Kinderseligkeit!
Und so wünsche ich von ganzem Herzen
eine strahlend schöne,
besinnliche Zeit.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Mir ist das Herz so froh erschrocken,
das ist die liebe Weihnachtszeit!
Ich höre fernher Kirchenglocken
mich lieblich heimatlich verlocken
in märchenstille Herrlichkeit.

Theodor Storm

als Weihnachtskarte versenden


Vom Himmel in die tiefsten Klüfte
ein milder Stern hernieder lacht;
vom Tannenwalde steigen Düfte
und hauchen durch die Winterlüfte,
und kerzenhelle wird die Nacht!

Theodor Storm

als Weihnachtskarte versenden


Schöne Lieder und manch warmes Wort,
tiefe Sehnsucht und ein ruhiger Ort.
Gedanken, die voll Liebe klingen,
Weihnachten möcht‘ ich nur mit Dir verbringen.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Ein jedes Herz erfülle ganz
der Weihnacht Lichterglanz.
Und allen sei Gesundheit, Frieden,
zu diesem schönen Fest beschieden.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden