Nikolausgedichte

Schöne und vor allem besondere Nikolausgedichte gibt es genau genommen in den verschiedensten Variationen, Arten und Stilen; leider sind jedoch nicht alle davon dazu auserkoren, eine zusätzliche einzigartige Ausdrucks- und Bedeutungskraft zu besitzen. Damit Sie garantiert nicht auf ein solches Werk ohne die besagte Aussagekraft stoßen, haben wir von Weihnachten-und-Sprueche.de uns die Mühe gemacht, eine in sich stimmige Auswahl allerlei profunder und tiefgreifender Gedichte zum Nikolaus zu erstellen; und eines können wir Ihnen sogleich verraten – das Ergebnis ist wahrlich brillant und kann sich stolz direkt hier in diesem vorliegenden Abschnitt präsentieren! Kurz gesagt bzw. in anderen Worten: Bei uns erwarten Sie genau genommen die besten Worte zum Nikolaustag – freuen Sie sich auf unsere Nikolausgedichte für Nikolauskarten und vieles mehr in einer riesengroßen sowie breit gefächerten Selektion, die gleich an folgend für Sie ihre Pforten zum Stöbern und Schmökern öffnet. Nehmen Sie sich ganz einfach ein paar Minuten Zeit und führen Sie sich unsere gelungene Auswahl in Ruhe zu Gemüte – Sie werden begeistert sein, denn bei uns profitieren Sie von allerlei wundervollen, originellen und herausragenden Nikolaus-Gedichten, die das gewisse Tüpfelchen auf dem „i“ besitzen…

Schöne Verse für den 6. Dezember gesucht? – Hier geht’s zu unserer Auswahl besonderer Gedichte zum Nikolaus für wirklich Jedermann! Ganz egal, ob nun für Kinder oder für Erwachsene – sämtliche unserer Werke, welche Ihnen bei uns zur Verfügung stehen, können bunt gemischt sowie vielseitig zum Einsatz gebracht werden! So kommt es, dass unsere Verse und Gedichte über den Heiligen Nikolaus bzw. Bischof von Myra in klassischen Nikolauskarten eine ebenso perfekte Figur abgeben, wie beispielsweise als gelungene Ergänzung zu lieben Nikolausgrüßen. Doch das ist noch nicht alles: Jedes Nikolausgedicht aus unserem hier vorliegenden Fundus kann zudem optimal mündlich vorgetragen werden – beispielsweise am 6. Dezember vor dem Heiligen Nikolo höchstpersönlich!



Einmal im Jahr kommt der Nikolaus
und holt die vielen Geschenke raus.
Bunt verpackt, mal groß mal klein
werden alle glücklich sein.
Das Weihnachtsfest kann nun kommen
die erste Hürde ist genommen.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Du bist ein wirklich gutes Kind,
das vielen Menschen Freude bringt,
drum wird Dein Stiefel gut bestückt
mit allem, was Dich so beglückt!
Damit das auch so bleibt,
bleib stets freundlich und gescheit!

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Der Nikolaus, der ist so toll,
kein Kind geht bei ihm leer aus,
er macht Schuhe und auch Stiefel voll,
in Flur und Gang und Treppenhaus.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Der Nikolaus kennt alle Kinder
denn jedes Jahr im Winter
bringt er ihnen kleine Gaben
an denen sie sich laben.
Freuen sich und singen Lieder
denn dann kommt er immer wieder.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden



Ich bitte dich, Sankt Niklas, sehr,
in unserm Hause auch einkehr‘!
Bring‘ Bücher, Kleider und auch Schuh
und viele Sachen noch dazu!
So will ich lernen wohl
und fromm sein, wie ich soll.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Vor vielen, vielen Jahren
in einem fernen Land,
lebt‘ einst ein heiliger Bischof,
Sankt Nikolaus genannt.
Er war geliebt von groß und klein,
denn alle wollte er erfreun.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Der Nikolaus war da, nun rufen wir “Hurra”!
Der Nikolaus war da!
Im Stiefel stecken Plätzchen fürs Mi-Ma-Mauseschätzchen.
Krümelspuren, wunderbar! Der Nikolaus war da!

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Heute am sechsten Dezember,
gehen wir durch die Stadt,
halten die Augen offen,
Nikolaus ist in der Stadt!
Sieh doch, da steht er,
winkt uns herüber,
Nikolaus, Mütze und Bart,
Doch neben ihm, Mama,
da steht noch ein andrer,
Knecht Ruprecht,
die Rute ist hart.
Krieg ich die Rute?
Bin ich der Gute?
Mama, sollen wir fliehen?
Wird er uns fragen,
was wirst du sagen?
Ist mir das Böse verziehen?
Nikolaus lacht.
Hab’s mir gedacht.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Mein lieber netter Nikolaus,
ich halte es fast nicht mehr aus.
Dass du zu mir nach Hause kommst,
nichts wünsche ich mir sonst.
Mit meinem Gedicht will ich dich erfreuen,
du sollst dein Kommen nicht bereuen.
Tritt ein und bring mir die Geschenke,
ich hoffe, es ist das, woran ich denke.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden



Der Sommer uns den Rücken dreht
ein kalter Wind von Norden weht.
Es kommt die Zeit der Emotionen,
die tief in uns’ rem Innern wohnen.
Gedanken an Sankt Nikolaus,
als man noch Kind war im Elternhaus.
Heute sind’s die eigenen Kleinen,
die aus Angst vor Ruprecht weinen.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Von drauß vom Walde komm‘ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Allüberall auf den Tannenspitzen
Sah ich goldene Lichtlein sitzen;
Und droben aus dem Himmelstor
Sah mit großen Augen das Christkind hervor,
Und wie ich so strolcht‘ durch den finstern Tann,
Da rief’s mich mit heller Stimme an:
„Knecht Ruprecht“, rief es, „alter Gesell,
Hebe die Beine und spute dich schnell!
Die Kerzen fangen zu brennen an,
Das Himmelstor ist aufgetan,
Alt‘ und Junge sollen nun
Von der Jagd des Lebens ruhn;
Und morgen flieg‘ ich hinab zur Erden,
Denn es soll wieder Weihnachten werden!“
Ich sprach: „O lieber Herre Christ,
Meine Reise fast zu Ende ist;
Ich soll nur noch in diese Stadt,
Wo’s eitel gute Kinder hat.“ –
„Hast denn das Säcklein auch bei dir?“
Ich sprach: „Das Säcklein, das ist hier;
Denn Äpfel, Nuß und Mandelkern
Essen fromme Kinder gern.“ –
„Hast denn die Rute auch bei dir?“
Ich sprach: „Die Rute, die ist hier;
Doch für die Kinder nur, die schlechten,
Die trifft sie auf den Teil, den rechten.“
Christkindlein sprach: „So ist es recht;
So geh mit Gott, mein treuer Knecht!“
Von drauß vom Walde komm‘ ich her;
Ich muß euch sagen, es weihnachtet sehr!
Nun sprecht, wie ich’s hierinnen find‘!
Sind’s gute Kind, sind’s böse Kind?

Theodor Storm

als Weihnachtskarte versenden


Wenn du es möchtest, sing ich dir ein Lied,
du musst es nur sagen, welches dir beliebt.
Ich erfüll dir den Wunsch, welcher es auch ist,
denn du, lieber Niklaus’, bist der, der du bist;
du bist mein Held seit vielen Jahren,
als meine Schwester und ich erst drei Jahre alt waren.
Wir glauben an dich, komm zeig uns dich nun,
oder möchtest du dich noch immer ausruhen?

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden


Niklaus, Niklaus, lieber Mann,
Klopf an unsre Türe an!
Wir sind brav, drum bitte schön,
lass den Stecken draußen stehn!

Niklaus, Niklaus, huckepack,
Schenk uns was aus deinem Sack!
Schüttle deine Sachen aus,
Gute Kinder sind im Haus!

Volksgut

als Weihnachtskarte versenden



Morgen schon ist Niklaustag!
Was er uns wohl bringen mag?
Ob ich wohl auch richtig lieb war?
Hier und da wohl mal zu frech gar?
Ob der gute Nikolaus,
kriegt die kleinen Sünden raus?
O – ich glaube, es geht gut.
Meine Mama macht mir Mut!
Sie wird sicher für mich sprechen,
für mich eine Lanze brechen.
Mama, sag ihm, ich war brav,
dass ich Niklausnacht gut schlaf’.

Verfasser unbekannt

als Weihnachtskarte versenden